lottos zum Sonntag


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/l0tto

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Senf zu Atomwaffen

Atomwaffen sichern Frieden?

Zuerst einmal klingt es paradox, dass gerade (Atom-)Waffen Frieden sichern sollen. Blickt man allerdings einige Jahre zurück in die Zeit des kalten Krieges, so kann man annehmen, dass die Atomwaffen auf beiden Seiten zur Deeskalation des Konfliktes beigetragen haben. Doch dies ist ein Irrglaube.

Tatsächlich geht diese Argumentation davon aus, dass Menschen nur aufgrund von Vernunft und Verstand handeln. Dies ist aber oftmals nicht der Fall. Menschen bringen sich selbst um, um anderen Schaden zuzufügen. Wer kann also wirklich behaupten, dass Atomwaffen nicht eingesetzt würden, wenn dies die Auslöschung des jeweils eigenen Landes zur Folge hätte?

Ein Beispiel aus jüngster Zeit, zeigt, dass Atomwaffen Konflikte nicht verhindern, sondern sie teilweise sogar befeuern. Die Rede ist natürlich vom Kaschmirkonflikt. Obwohl es keine größeren Kriegshandlungen wie 1948, 1965 und 1971 mehr gibt, finden seit 1999 mmernoch kleinere Scharmützel zwischen den beiden Atomächten Indien und Pakistan statt. Die Atomwaffen scheinen dies nicht verhindert zu haben.

Auch die USA scheinen ihre Verteidigungspolitik geändert zu haben. Anstelle von neuen Atomwaffen wird jetzt auf das transatlantische (Deutschland, Italien, USA) Verteidungsprogramm MEADS gesetzt. Die Technologie ist im Moment noch nicht so ausgereift, als das von Sicherheit vor Nuklearschlägen gesprochen werden könnte. Ob dies jemals erreicht wird, ist fraglich. Tatsache ist aber, dass sich die Welt immer mehr in diese Richtung bewegt. Doch wenn Atomwaffen keinen Schaden anrichten können, sind sie auch in politischer Hinsicht unbrauchbar.

Aber auch ein ganz anderer Punkt ist beachtenswert. Wer kann eigentlich genau wissen, dass mit Nuklearwaffen schon das größtmögliche Potenzial an Zerstörungskraft ausgereizt wurde? Wir besitzen diese Waffen geradeinmal 60 Jahre, mit Blankwaffen wurde jahrhunderelang gekämpft. Dies erscheint uns heute lächerlich, aber vielleicht werden unsere Nachfahren genau das über Atomwaffen denken. Der Mensch war schon immer Vorreiter darin, immer noch schrecklichere Waffen zu entwickeln, frei nach der Maxime: "Wenn ich dir schlimmeren Schaden zufügen kann als du mir, wirst du mich nicht angreifen." Dieser perverse Wettstreit , immer noch schrecklichere Waffen zu entwickeln, hat in den Atomwaffen einen traurigen Höhepunkt erreicht. Wann werden wir endlich soweit sein, dass wir erkennen, dass Frieden ALLEN Menschen nützt?

5.12.06 23:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung