lottos zum Sonntag


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/l0tto

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Senf zur Patriotismus-Debatte

Patriotismus- Fluch oder Segen?

Jeder, der das Wort Patriotismus hört, hat wohl noch die Bilder des letzten Sommers vor Augen. Das ganze Land war ein einziges Fahnenmeer, die Politik war voll des Lobes über diesen neuen, "gesunden" Patriotismus. Selbst ich war versucht, irgendwo eine Fahne anzubringen. Und das alles nur wegen 11 Hanseln, die einem Ball nachrennen?

Ob diese Form des Patriotismus nur ein "Trend" ist, oder überlebt, wird die Zeit zeigen. Aber ist dieser Patriotismus, ob Trend oder nicht, nun wirklich so gut, wie das ganze Land meint, oder ist es nicht höchst primitiv, auf sein Land stolz zu sein, rein nach dem Motto: "Ich habe nichts, auf das ich stolz sein kann, aber ich bin stolz auf mein Land!" Sind diese Menschen, die sich voll Stolz "wahre Patrioten" nennen nicht das, was sie auf keine Fall sein wollen, nämlich Nationalisten? Die Grenzen zwischen Patriotismus und Nationalismus sind leider immernoch fließend.

Im Zusammenhang mit dieser Diskussion wird oft erwähnt, dass es doch so viel gäbe, auf das man als Deutscher stolz sein könnte. Deutschland sei doch immer das Land der Dichter und Denker gewesen, man müsse nur auf Schriftsteller wie Goethe, Schiller und Brecht oder weltbekannte Philosophen wie Nietzsche, Kant und Schopenhauer schauen. Aber ich habe mit diesen Personen genausowenig zu tun, wie mit einem ebenso weltbekannten Arschloch aus Braunau, auch wenn Schiller oder Kant Großes geleistet haben. Wäre es nicht die logische Konsequenz, mich an den Verbrechen der Nazi-Zeit mitschuldig zu fühlen, wenn ich auf Personen stolz bin, die VOR meiner Zeit Dinge geleistet haben?

Ich bin der festen Überzeugung,  dass ich nur auf EIGENE SELBSTERBRACHTE Leistungen stolz sein kann.. Welchen Anteil aber habe ich nun an diesem glücklichen Zufall, hier geboren zu sein und nicht in einem 3-Welt-Staat, in dem Armut und Korruption zum Alltag gehören?

Meine Hoffnung ist es, die Leute, die beim nächsten Länderspiel fahnenschwingend Deutschland- Deutschland rufen, vielleicht etwas zum Nachdenken zu animieren. 

 

23.11.06 13:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung